nav-left cat-right
cat-right

Backlink – Die Mundpropaganda der Zukunft

Was ist ein Backlink?

Jeden Tag werden zahlreiche Internetnutzer immer wieder mit einem Backlink konfrontiert und sind sich über dessen Wert für die Unternehmen nicht bewusst. Ob in Social Media Netzwerken, wie zum Beispiel Facebook oder Twitter, in Foren, Blogs oder sogar auf Videoportalen, wie zum Beispiel Youtube – überall werden Backlinks von Unternehmen geschickt eingesetzt und die Tendenz steigt weiter an. Dies ist jedoch nicht eigentümlich, denn aufgrund der zunehmenden Popularität des Internets spielen Backlinks eine immer stärkere Rolle für Unternehmen. Mittlerweile verwenden bereits 83,4% der deutschen Bevölkerung das Internet und die Zahl der Internetnutzer allein in Deutschland nimmt weiterhin zu. Der enorme Zuwachs an Internetnutzern ist durch den Wandel der sozialen Medien und der neuartigen Technologie, wie zum Beispiel Smartphones oder Laptops erklärbar. Die Industrie 4.0 in Form der digitalen Vernetzung bietet zahlreiche Vorteile für deren Konsumenten, aber besonders kleine, mittlere und große Unternehmen profitieren von der Nutzung der sozialen Netzwerke und eröffnen ihnen eine neue Welt an vielfältigen Möglichkeiten.
Doch was steckt hinter einem sogenannten Backlink? Als Backlink wird ein Hyperlink bezeichnet, der von einer Webseite auf eine andere Webseite führt. Häufig sind diese Backlinks auch unter den Begriffen „Inbound-Link“ oder „externe Links“ bekannt. Die Bezeichnung „extern“ erhalten sie aus dem Grund, dass der Link sozusagen von außerhalb, also von einer anderen Seite kommt und dementsprechend nicht direkt beeinflusst werden kann.
Tag für Tag stoßen viele Internetnutzer in den Social Media Netzwerken auf einen Backlink, ohne sich über dessen Bedeutung für die Unternehmen bewusst zu sein. Die Hyperlinks bieten zahlreiche Vorteile für kleine, mittlere und auch für große Unternehmen, denn sie sind eines der wichtigsten Ranking-Kriterien für Suchmaschinen. Je mehr Backlinks auf die unternehmenseigne Webseite verweisen, desto wichtiger erscheint sie für einen Algorithmus und erhält bei den organischen Suchergebnissen der Suchmaschinen, wie zum Beispiel Google und Co. ein höheres Ranking. Daher können Backlinks im übertragenden Sinne auch mit Empfehlungen gleichgesetzt werden.
Die Bewertung von einem Backlink erfolgt anhand bestimmter Kriterien und läuft wie folgt ab. Der Algorithmus von Google verhält sich ähnlich zu dem wissenschaftlichen Arbeiten. Beim wissenschaftlichen Arbeiten werden verschiedene Autoren identifiziert, die sich mit einem bestimmten Thema auseinandergesetzt haben. Je häufiger ein Autor dabei genannt wird, desto höher ist auch seine Reputation. Dabei muss jedoch noch ein weiterer Qualitätsfaktor berücksichtigt werden. Wenn ein anerkannter Professor einen Autor in einem mit AAA Rating Artikel zitiert, hat dies einen größeren Einfluss auf die Reputation des zitierten Autors, als wenn ein Doktorand in einem nicht angesehenen Magazin diesen Autor zitiert.
Mit den Hyperlinks verhält es sich ähnlich. Erhält ein Unternehmen einen Backlink von einer Webseite, dessen Reputation und Vertrauen sehr hoch eingestuft wird, so wird ihm dieser Link eine höhere Reputation verschafften, als ein Link aus einem unbekannten Forum, Blog oder einer anderen Seite.
Aber nicht nur die Quantität, sondern auch die Qualität spielt bei der Bewertung von Backlinks eine große Rolle. Ein Backlink sollte mit entsprechenden Keywords der verlinkten Seite versehen sein und von themenrelevanten Webseiten, Blogs, Foren etc. erfolgen. Dies verstärkt die Wirkung innerhalb der Suchmaschine und der unternehmenseigenen Seite wird eine größere Bedeutung innerhalb der Suchmaschinenergebnisse zugewiesen. Ein Unternehmen, welches zum Beispiel in der Modebranche tätig ist, erzielt mit Hyperlinks aus dem Themenbereich Kochen keine großartigen Erfolge. Nicht selten können solche Backlinks auch enormen Schaden anrichten, denn diese Links aus sogenannten „Bad Neighbourhoods“ können sogar dafür sorgen, dass eine Webseite aus dem Google Index gestrichen wird. Aus diesem Grund ist es dringend erforderlich vor dem Aufbau von Hyperlinks eine ausführliche Recherche zum Thema Backlink und den themenrelevanten Linkquellen durchzuführen. Da diese Nachforschung häufig mit viel Zeit und einem großen Aufwand verbunden ist, empfiehlt es sich eine SEO Agentur zu Rate zu ziehen. Ein Online-Marketingunternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich ausführlich mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung auseinanderzusetzen. Daher besitzen das technische Know-how, um ein Unternehmen bei den organischen Suchergebnissen der Suchmaschinen, wie zum Beispiel Google und Co. an die Spitze zu bringen.

Wie baue ich einen Backlink auf?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten die unternehmenseigene Webseite mithilfe von einem Backlink im Google Index zu pushen. Im Folgenden sind einige Methoden zum Aufbau von Hyperlinks mit ihren Vor- und Nachteilen gelistet.

  • Linkkauf
    Zahlreiche ominöse Plattform bieten für kleines und auch großes Geld einen Backlink zum Kauf an. Aber auch mit themenrelevanten Bloggern oder Webseitenbetreibern kann ein Unternehmen über einen Linkkauf diskutieren. Dies kann jedoch schnell fatale Folgen nach sich ziehen, denn häufig wird beim Linkkauf gegen die allgemeinen Richtlinien von Google verstoßen. Deshalb empfiehlt es sich ein Marketingunternehmen zu beauftragen, da sie das notwendige Know-how besitzen und mit den allgemeinen Richtlinien von Google sehr vertraut sind.

 

  • Linktausch

Bei einem Linktausch kann ein Unternehmen mit anderen themenrelevanten Bloggern oder Webseitenbetreiber einen Backlink tauschen. Dies hat jedoch keine positive Wirkung. Außerdem wird ein Linktausch ebenfalls nicht gerne von Google gesehen.

 

  • Links setzen

Ein Unternehmen, welches sich selbst Backlinks verschafft, ist die häufigste anzutreffende Variante. Dabei kann ein Unternehmen seine Webseite auf anderen Foren, Blogs oder Webseiten bewerben. Dies sollte jedoch ein natürliches Maß nicht übersteigen. So kann ein Unternehmen seine Seite zum Beispiel in verschiedene Kataloge, Branchenbücher oder Verzeichnisse eintragen, um auf sich aufmerksam zu machen.

 

  • Linkbait

Beim sogenannten Linkbait werden Köder ausgelegt. Das heißt, dass andere Internetnutzer mehr oder weniger freiwillig die unternehmenseigene Seite verlinken. Dies kann zum Beispiel durch ein Gewinnspiel oder in Form von informativen Artikeln oder witzigen Videos erfolgen.

 

Die Vorteile und Nachteile von einem Backlink

Ein Backlink bietet kleinen, mittleren und großen Unternehmen zahlreiche Vorteile. Sie sind eine strategische Form der Umwerbung des eigenen Unternehmens und der Linkaufbau kann unabhängig von den Unternehmenszielen jederzeit durchgeführt werden. Das Linkbuilding, also das generieren von sogenannten Backlinks, ist ein Teilgebiet der Offpage-Optimierung und befasst sich mit der Reputation der Seite im Internet. Mithilfe von Linkbuilding wird ein natürlicher Linkaufbau generiert, mit dem suchmaschinenoptimale Referenzen der Webseite im Internet geschaffen werden. Diese verbesserten Referenzen führen dazu, dass Algorithmen, wie zum Beispiel der PageRank, der Algorithmus von Google, der unternehmenseigenen Seite eine große Bedeutung beimessen, sodass sie bei den organischen Suchergebnissen von Suchmaschinen weiter oben gelistet wird. Dadurch verbessert ein Unternehmen seinen Internetauftritt und können nicht nur aktuelle, sondern vermehrt auch potenzielle Kunden erreichen. Infolgedessen verspüren diese Unternehmen einen deutlichen Zuwachs an Besuchern auf ihrer Internetseite und sind in der Lage durch diesen Zuwachs mehr Aufträge als zuvor zu generieren. Der Zugewinn an Kunden steigert nachhaltig den Umsatz und somit auch den Gewinn. Zudem ist ein Unternehmen durch die neugewonnene Präsenz im Internet in der Lage, dem wachsenden Konkurrenzdruck in seiner Branche standzuhalten und sich gegenüber seinen Konkurrenten zu bewähren.
Der Einsatz einem Backlink bringt nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile mit sich. Der größte Nachteil von Hyperlinks ist der dadurch entstandene Aufwand. Häufig ist vor der Durchführung eines natürlichen Linkaufbaus eine ausgiebige Nachforschung zum Thema Backlink und den themenrelevanten Linkquellen notwendig, um sich das notwendige Know-how anzueignen und eine erfolgreiche Online-Marketingstrategie zu erarbeiten. Diese Recherche nimmt viel Zeit in Anspruch, jedoch ist die Arbeit danach noch nicht getan. Der Aufbau von Hyperlinks ist ebenfalls mit einem großen Zeit- und Arbeitsaufwand verbunden, denn sie erfordern nicht nur Kreativität, sondern auch Arbeitseifer. Alles in allem sollten sich Unternehmen vor der Recherche und dem Linkaufbau bewusst sein, dass der Einsatz von Backlinks und damit auch der Einsatz von SEO von langfristiger Natur ist und eine kontinuierliche Fortführung bedarf.

 


Die SEO Agentur SEOMATIK gehört mit sechs deutschen Niederlassungen zu den führenden Online Marketing Agenturen in Deutschland. Zum Leistungsspektrum gehören neben der Suchmaschinenoptimierung SEO der Bereich Suchmaschinenwerbung SEA und Social Media Marketing. Gerne unterstützen wir auch Sie im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO) und anderen Leistungen im Online Marketing.

Standorte unserer SEO AgenturBerlin – Bielefeld – Hamburg – Hannover – Köln – München

Der Beitrag Backlink – Die Mundpropaganda der Zukunft erschien zuerst auf .

Source: seo